Haus Strickburg
Haus Ovelgönne
Das Rott in Wittlage
Bannerbild
Haus Borgwede
Amthaus Wittlage
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Haus Walburg
Haus Langelage
Haus Schwege und Kleine Streithorst
Haus Krietenstein
Haus Kuhhof
Foto vom Lageplan Ziegeleien Hermeyer
Haus Streithorst
Bannerbild
Ausschnitt topograph. Karte Wittlage Du Plat
Haus Tappenburg
Haus Vinkenburg
Grenze zum Fürstentum Minden
Schullandkarte Altkreis Wittlage
Grundriss Kohleabbau Dahlinghausen
BE nördlich Kanal Gemarkung Lockhausen
Strassenbauprojekte Wittlage 1825
Burg Wittlage
Gut Schwegerhof
Beamten-Etablissements Burg Wittlage
Gut Krebsburg und Friedeburg

Wir heißen Sie herzlich willkommen
auf unserer Homepage!

 

unser Anliegen

Als Favorit hinzufügen   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

1. Brauchtum in der Landwirtschaft

im Überblick:

 

1.71 Pferdekauf beim Viehmarkt in Brockum

1.70  Wittlager Rott

1.69 Welche Tierarten durften früher gejagd werden

1.68 Jagd auf Jagdwaffen durch die Besatzungsmacht

1.67 Erdbeeren frisch aus der Region

1.66 Brennholz aus der Region

1.65 Jägerschaft Wittlage zeigte beim

1.64 Mühevolle Aufforstung einer Hangfläche im Wiehengebirge oberhalb von Eielstädt

1.63 Gastwirtschaft am Bahnhof Wehrendorf einst - Christoffer

1.62 Forstexkursion der WSG zu den Erdmann-Wäldern

1.61 WSG-Besuch in den Erdmann-Wäldern

1.60 Gelb leuchtende Rapsfelder soweit das Auge sieht

1.59 Jagdgenossenschaft Eielstädt

1.58 Die Kuh war für die Vorfahren nicht nur

1.57 Reichsnährstand und die Kreisbauernschaft während der NS

1.56 Wünsche der Kuh

1.55 Wildbret aus der Region des Wiehengebirges

1.54 Ziege war einst die Kuh des kleinen Mannes

1.53 Jagdgenossenschaft in Niedersachsen

1.52 Rübenanbau und Zuckerfabrikation

1.51 Die Rübenernte einst und jetzt

1.50 Wanderwege in Wald und Flur über private Flächen

1.49 Erinnerung an Jägerschaft Wittlage

1.48 Dampfpflug einst im Wittlager Land im Einsatz

1.47 Dampfpflugarbeiten - Auswertung historischer Verträge

1.46 Vom Schwengelrecht Grenzbäumen und den Früchten in Nachbars Garten

1.45 Der Erdrauch

1.44 Winter auf dem Land

1.43 Rezess Essener Mark

1.42 Pferdefleisch kommt mir nicht auf den Tisch

1.41 Milchviehhaltung Westrup Teil I

1.40 Milchviehhaltung einst und jetzt Teil II

1.39 Milchviehhaltung Teil III

1.38 Kartoffelernte heute mit dem Vollernter

1.37 Kartoffelkäfer einst und jetzt

1.36 Kartoffelkäfer-Larven früher

1.35 Seidenraupenzucht einst in Bad Essen

1.34 Heilpflanzen aus der Region hatten im Dritten Reich einen hohen Stellenwert

1.33 Aussaat von Getreide durch den Sämann

1.32 Bienenvölker und Allgergie

1.31 Von Kotten und Heuerleute

1.30 Alte Flurnamen

1.29 Flurbereinigung Wittlage-Ost

1.28 Die Hofnachfolge beim Hof Alf

1.27 Ackerschlepper lösten die Gespanne nach dem II WK

1.26 Von der Eielstädter Dorfschmiede

1.25 Hüseder Dreschgemeinschaft e.V.

1.25a Dreschflegel und Schüttkorb im historischen Arbeitsprozess

1.25b Transmissionsriemen aus Leder

1.24 Dreschgemeinschaft Hüsede ist der Tradition verpflichtet

1.23 Dreschgemeinschaft Hüsede bietet lebendigen Geschichtsunterricht

1.22 Angebote der Dreschgemeinschaft

1.21 Der Einzug der Dreschmaschine ins Wittlager Land um 1870

1.20 Getreidemähen mit der Sense und vom Dreschen mit dem Dreschflegel

1.19 Runkelrüben

1.18 Klauenpflege bei Kühen

1.17 Jauche und Exkremente, Donnerbalken

1.16 Wald nicht sehen vor lauter Bäumen

1.15 Der Schafstall in Bad Essen

1.14 Die Schafzucht im Wittlager Land

1.13 Die erste Gewässerverschmutzung des Eielstädter Mühlenbaches

1.12 In den 50er Jahren kam das Eichamt ins Dorf

1.11 In den ersten Nachkriegsjahren wurden viele landwirtschaftliche Flächen im Altkreis Wittlage dräniert

1.10 Vom Schweinekessel zum mobilen Kartoffeldämpfer

1.09 Von der Heuernte

1.08 Milchvieh-Haltung im Wittlager Land

1.07 Reichserbhofgesetz im Altkreis Wittlage

1.06 Brennholzgewinnung - Rodung und Kultivierung einer Waldfläche - Autor: Friedhelm Otte-Witte

1.05 Die Glücksklee

1.04 Legge für den Altkreis

1.03 Das Leben der Bauersfrauen um 1846

1.02 Verein für gemeinnützige Zweck zu Essen

1.01 VfgZ - Prämienauslobung Webstühle

 

Rezess Essener Mark

Rezess Essener Mark

 

auszugsweise Bereitstellung von Friedhelm Otte-Witte, Bohmte

 

Autor bzw. zusammengestellt von Dipl.Ingenieur Heinrich Wilker, Belm.

 

 

 

Kontakt
Auf dem Kampe 6

Tel.: (05472) 5331 oder Handy: 0178-3129304

49152 Bad Essen

E-Mail: